Artikel mit ‘ATS Buntentor’ getagged

Lacrosse-Damen starten in die Rückrunde

Mittwoch, 08. März 2017

Am Samstag morgen gegen kurz vor acht stieg das Bremer Lacrosse Team „Snappenlikker“ in die Autos auf dem Weg nach Kiel zu ihrem ersten Spiel in der Rückrunde. Als Fans wurden sie unterstützt von einer zurzeit schwangeren Teamkollegin und einem Likkedeeler aus dem Lacrosse Herrenteam, der fleißig Fotos während des Spiels geschossen hat.

In Kiel trafen sie dann bei perfektem Lacrosse Wetter auf ihre Mitspieler aus Osnabrück, mit denen sie in dieser Saison die Spielgemeinschaft “BrOs” Der Kader war mit 15 Spielerinnen somit gut besetzt.
Nach dem Aufwärmen, Stick- Check und kurzer taktischen Besprechung began das Spiel gegen die Kieler Mannschaft gegen zwölf Uhr mit dem Draw.

Die Osnabrückerinnen und Bremerinnen waren schwer am kämpfen gegen das sehr gute Kieler Team, sodass sie einige Tore einstecken mussten und in der Halbzeit mit 12:1 zurücklagen. In der zweiten Halbzeit hat man dann deutlich gemerkt, dass sich die Spielgemeinschaft eingespielt hatte und besser abgestimmt war, sodass nur noch drei Gegentore kassiert wurden. Auch die Trainerin der Bremer Mannschaft, Rebecca Korhammer, konnte noch ein weiteres Tor erzielen. Letztendlich musste sich die Spielgemeinschaft mit 15:2 in einem sehr fairen Spiel mit einer netten Atmosphere geschlagen geben.

Nach dem Spiel wurden die besten Spieler des Spiels geehrt. Den Spielerball bekam eine Osnabrückerin für ihren tollen Einsatz in der Attack und gekrönt wurde zum einen der Goalie, die einige Bälle super gut gehalten und die Spielgemeinschaft vor einer höheren Niederlage bewahrt hat und eine Bremerin für ihren starken Laufeinsatz.
Das geplante Spiel gegen das Team aus Lübeck musste aufgrund des Spielermangels leider ausfallen. Alternativ sind jedoch dann drei Lübeckerinnen nach Kiel gekommen, die Teams wurden gemischt und es wurde noch ein Freundschaftsspiel gespielt.

Die Bremer Lacrosserinnen müssen nun mit einer Niederlage in die Rückrunde starten, geben sich jedoch zuversichtlich im Hinblick auf die bevorstehenden Spieltage. In zwei Wochen wollen sich die Br/OS bei dem Spiel gegen die Tabellenspitze aus Hamburg beweisen. Eine schwierige Aufgabe für die Br/Os, doch die Lacrosserinnen fühlen sich der Herausforderung gewachsen. !!!

Spielerinnen [Team] (Tore): Berschick [OS], Deponte, Flor, Hänel [OS], Holthausen, Korhammer (2), Oltmanns, Oyss[OS], Ringwelski [OS], Roos, Schmidt [OS] (Goalie), Schneewind, Schönwälder, Skabkin [OS], Spilker [OS]

Snappenlikker beenden erfolgreich die Hinrunde

Dienstag, 29. November 2016

Letzten Sonntag, den 27.11.2016, beendete die Damen Spielgemeinschaft Bremen/Osnabrück die Hinrunde der Saison 2016/2017.
Angedacht war ein Doppelspieltag gegen Lübeck und Bielefeld, doch aufgrund Spielermangels sagte Bielefeld das Spiel ab und so wurde dieses Spiel mit 12:0 für die Spielgemeinschaft gewertet.

HB/OS lieferte gegen Lübeck ein sehr spannendes, ausgeglichenes Spiel ab und gewann knapp mit 12:11 gegen die Gäste.

Bereits nach dem Draw konnte Lübeck beweisen, dass die Spielgemeinschaft einem ernst zu nehmenden Gegner gegenüber trat.ohne-titel
Lübeck erzielte bereits in der 2. und 8. Minute die ersten beiden Tore. Da in Unterzahl 10 gegen 10 gespielt wurde, musste sich die Defense aus ihrer gewohnten Aufstellung begeben und nun mehr Kommunizieren und über ein weiteres Feld agieren.
Sehr schnell wurde der Spielgemeinschaft klar, dass hier an der Kommunikation und den Hilfen in der Defense gearbeitet werden musste, um den Gegnern die Torchancen zu erschweren.
Doch HB/OS konnte in der Minute 10 mit dem ersten Tor durch Jane Holthausen kontern und 30 Sekunden später den Ausgleich durch Marie Beckmann erzielen. Doch auch Lübeck zog schnell nach.
So ging HB//OS trotz zwei weiteren Toren durch Rebecca Korhammer mit einem Rückstand von 2 Toren mit 4:6 in die Halbzeit.

Durch eine starke Ansprache und guten Teamzusammenhalt kämpfte sich die Spielgemeinschaft immer weiter nach vorne und wuchs sichtlich während des Spiels. So konnte sich Anjulie Strahler mit 3 aufeinander folgenden Toren beweisen und auch Silja Peters konnte sich über ihr erstes Ligator freuen. Die letzten Spielminuten wurden besonders spannend, beide Mannschaften lieferten sich ein Kopf an Kopf rennen. In der 51. Minute konnte Lübeck dank Überzahl aufgrund einer gelben Karte den Ausgleich zum 10:10 spielen.
Das Führungstor durch Anna Deponte folgte erst 5 Spielminuten später. Doch auch hier konnte Lübeck schnell anknüpfen.
2 Minuten vor Abpfiff musste Lübeck in Unterzahl durch eine gelbe Karte weiter spielen und HB/OS konnte mit einem schönen Abschlusstreffer durch Rebecca Korhammer den Sieg erringen.

Durch die Hinrunde konnte sich Bremen zusammen mit Osnabrück den 4. Platz der BLN erkämpfen.

Spielerinnen: Alena Altrock, Paula Barthen [OS], Marie Beckmann (1), Julia Berschick [OS], Anna Deponte (2), Wiebke Flor, Birgit Hänel [OS], Jane Holthausen (1), Rebecca Korhammer (4), Leonie Oltmanns, Silja Peters (1), Pauline Pötzsch [OS], Hellen Roos, Laura Schönwälder (Goalie), Anna Skabkin [OS], Laura Spilker [OS], Anjuli Strahler [OS] (3), Annemarie Wels [OS]

 

Bremer Herren bereiten sich auf die Saison vor

Freitag, 16. September 2016

12Am 10.09.2016 luden die Bremer Herren zum zweiten Mal zu einem vorsaisonalen Kräftemessen ein. Mit den Osnabrück Peacekeepers folgte ein direkter Ligakonkurrent dem Ruf. Als dritte Mannschaft traf man erstmals auf die Groningen Gladiators. Vier Kieler machten sich ebenfalls auf den Weg nach Bremen, um nach Bedarf auszuhelfen.
Bei wundervollem Wetter traten zunächst die Osnabrücker, verstärkt durch die Kieler Gastspieler, gegen die Bremer an. Der Bremer Kader wurde durch vier Spieler aus der eigenen Jugend vervollständigt. Das Spiel verlief äußerst fair und auf ansprechendem Niveau. Die Osnabrücker zeigten, dass sie die Zeit zwischen den Saisons zu nutzen wussten und mit deutlich verbesserter Leistung aufliefen. Offensichtlich war des dem Osnabrücker Trainer gelungen, das Spiel der Peacekeepers an entscheidenden Stellen zu verbessern. Die Bremer wiederum lieferten eine außerordentlich homogene Leistung ab. Die zahlreichen Rookies fanden sofort ins Spiel, die Jugendspieler konnten problemlos in das Bremer spiel integriert werden. Sowohl offensiv als auch Defensiv gab es wenig für den Bremer Coach zu justieren, so dass er die Auszeiten zu Regenration bei 28°C im Schatten verwenden konnte. Top-Scorer auf Bremer Seite war Mittelfeldspieler Jan Klaas Dajka mit 4 Toren. Auch Attacker Fiete Jehde aus der von Julius Anthes betreuten Jugendmannschaft wusste mit insgesamt 3 Toren zu beeindrucken. Linkshänder und Attacker Felix Morgenda, der in diesem Spiel eher im Mittelfeld eingesetzt wurde, trug sich ebenfalls mit einem Tor in die Liste ein so wie auch Attacker Jasper Küster, der aus eigentlich unmöglichem Winkel erfolgreich war. Top Scorer auf Seite der Osnabrücker war Malte Schlawinowitz mit zwei Toren. Das Endergebnis lautete 09:03 aus Sicht der Bremer.3
Nach kurzer Pause trafen dann die Likkedeeler auf die Gladiators. Von Beginn an riefen die Gäste aus den Niederlanden eine beeindruckende Leistung ab. Sowohl technisch und konditionell als auch taktisch zeigten sie den Bremer Herren ihre Grenzen auf. Die führte in der Folge zu einigen unnötigen Regelverstößen, welche die Strafbank so sehr mit Bremern Spieler strapazierte, dass sie brach. Der Spielleiter sah sich gezwungen, das Spiel kurzfristig zu unterbrechen, um die Gastgeber an das gültige Regelwerk zu erinnern. Vor allem in der sonst so sicheren Abwehr leisteten sich die Bremer zahlreiche Fehler und konnten dem Druck der Groninger ein um das andere Mal nicht standhalten. Erst gegen Ende des ersten Viertels fruchteten die Ansagen des Trainers und die Bremer stabilisierten sich. Da stand es aber schon 0:6 aus Bremer Sicht. Die restlichen drei Viertel wurde dann auch wirklich Lacrosse gespielt. Endlich selbstbewusst aufspielende Bremer sorgten für ein Gleichgewicht auf dem Feld. Ein hervorragend aufgelegter Marius Büttner ließ nur noch ein Tor gegen die Bremer bis zum Ende der Partie zu. Verteidiger David Black erarbeitete sich den Respekt der Gegner, in dem er ein um das andere Mal die hervorragend dodgenden Groniger Angriffsspieler hart aber fair neutralisierte. Jan Claas Dajka gelangen erneut zwei beeindruckende Tore aus der Distanz. Auch gelang es ihm, Pascall Gwinner eine längerfristige Erinnerung an den Spieltag auf den Innenschenkel zu imprägnieren. Am Ende mussten sich die Bremer mit 2:7 geschlagen geben, was auch den Kräfteverhältnissen entsprach.
11Das dritte Spiel bestritten Osnabrück und Groningen. Der lange und heiße Tag hatte seine Spuren hinterlassen, die Bratwürstchen auf dem Grill verströmten ihren einladenden Duft und das Gerücht um kaltes Dosenbier machte seine Runde. So einigten sich die Mannschaften auf verkürzte Viertel und durchlaufende Spielzeit. Vor allem die mit einem 14er Kader angereisten Groninger hatten offensichtlich gegen die Bremer viel leisten müssen. In den ersten drei Quartern gelangen lediglich 4 Tore. Erst im vierten Quarter fanden sie zu alter Dominanz zurück und zeigten ansehnliche Kombinationen sowie beeindruckend herausgespielte Tore. So stand es nach 4×10 Minuten 10:2 für die Gladiators. Wiederum war es Malte Schlawinowitz aus Kiel, der die Treffer für Osnabrück erzielte.
Nach Abpfiff wurde dann der von Matthias Mess hingebungsvoll bewirtete Grill in Anspruch genommen. Das mit dem kalten Bier entpuppte sich als Gerücht, es handelte sich um lauwarmes Dosenbier, welches dennoch hervorragend mundete.
Die Bremer verabschiedeten die beiden Gastmannschaften herzlich und man einigte sich darauf, diese Treffen von nun an regelmäßig Anfang September stattfinden zu lassen.
Es war ein wundervoller Tag mit tollen Spielen, netten Leuten, gutem Essen und Trinken! Die Likkedeeler freuen sich auf das nächste Jahr!

Danke Jakob!

Dienstag, 23. Februar 2016

Die Bremer Herren haben einen neuen Torwart für die Rückrunde! Doch bevor wir den neuen Torwart vorstellen, wollen wir erst mal ein paar Worte über unseren bisherigen Goalie verlieren.

In der Hinrunde stand bei uns noch Jakob im Tor. Wann Jakob angefangen hat, Lacrosse zu spielen konnten wir nicht rausfinden. Da war nämlich fast niemand aus der jetzigen Mannschaft da. Die verlässlichste Aussage ist „vor mindestens einem Jahrhundert“. Aber alle sind sich einig, dass es in Bremen war. Und  seitdem ist Jakob uns treu geblieben. Auf dem Feld hat er erst selber die Tore für Bremen geschossen, bevor er sich nach langer Verletzungspause für die vakante Goalie-Position zur Verfügung gestellt hat und die zahlreichen Nachlässigkeiten in der Defense ausgebadet hat.

Aber nicht nur auf dem Feld und zwischen den Pfosten war Jakob immer für uns da, sondern auch als Team-Manager und Webmaster. Gerade in den schwierigen Jahren, wo Bremen nicht genug Spieler für ein Herren-Team hatte, hat Jakob die Likkedeeler mit am Leben gehalten.

Jetzt muss Jakob leider aus gesundheitlichen Gründen mit dem Lacrosse-Spielen aufhören und auch wenn wir ihn sicher weiter bei Spielen, Parties und Events sehen bleibt uns eigentlich nur eins zu sagen: Danke Jakob für alles was du für das Team gemacht hast!

K1600_186 K1600_145 K1600_116

U16-Junioren erringen ersten Sieg

Sonntag, 03. Mai 2015
Die Bremer, Hannoveraner und unterstützenden Kieler

Die Jugendspieler aus Bremen und Hannover mit der Kieler Verstärkung

Seit September 2014 trainieren die U16-Junioren in Bremen für diesen Moment: Der erste Spieltag. Dieses Wochenende war es endlich soweit. Sieben Spieler und die drei Trainer machten sich früh morgens auf den Weg nach Kiel, um die ersten Spiele zu absolvieren. Da die Liga-Saison bereits länger läuft, traten die Bremer dabei außer Konkurrenz an, konnten dadurch aber auch von Spielern aus anderen Teams unterstützt werden.

Im ersten Spiel füllten die Bremer das Hannoveraner Team auf, das vier Spieler mit nach Kiel gebracht hatte. Gegen das starke Kieler Team stand das Kombinierte Hannoveraner-Bremer-Team gut in der Defense und ließ den Ball mit präzisen Pässen durch die Offensivreihen laufen. Mit einem Endergebnis von 4:2 für die Kieler hielten die Junioren aus Bremen und Hannover gut mit dem amtierenden deutschen Juniorenmeister mit und das Spiel machte Lust auf mehr.

Spielberichtsbogen des ersten Siegs der U16-Jugend

Spielberichtsbogen des ersten Siegs der U16-Jugend

Das zweite Spiel, diesmal als Bremen, unterstützt durch die Hannoveraner Jugend und zwei Kieler Junioren, ging gegen die zweite Jugendmannschaft

des BHC aus Berlin. Sowohl in der Defense als auch in der Offense konnten sich die Bremer nochmal steigern und mit einem 5:1 den ersten Sieg der Bremer U16-Jugend einfahren. Die Trainingsarbeit der Bremer zahlte sich aus.

Nach dem von den Gastgebern organisierten Mittagessen im Kieler Vereinsheim hatten die Bremer eine längere Pause, die mit einem spontan organisierten vier-gegen-vier Trainingsspielchen gegen die Hannoveraner gefüllt wurde. Anschließend ging es, diesmal von zwei Kieler Spielern unterstützt, gegen ein Mix-Team aus beiden Teams des BHC Berlin. Bei diesem Freundschaftspiel zu nun schon späterer Stunde vergaßen leider alle Beteiligten, die Tore zu zählen. Das Spiel war jedoch recht ausgeglichen.

Für die Bremer war es ein fantastischer erster Spieltag für den wir uns bei allen Beteiligten, ganz besonders den Kieler Gastgebern und unseren Hannoveraner Mitspielern bedanken wollen. Wir freuen uns bereits auf den nächsten Spieltag. Wir können noch Verstärkung gebrauchen und freuen uns über jeden Neuen im Training.

Deutsche Lacrosse Meisterschaften 2011 – in Bremen!

Sonntag, 30. Januar 2011

Wir haben es geschafft und sind der offizielle Austragungsort für dieses sportliche Großereignis.

Lacrosse-Fieber in Bremen
Wir freuen uns dieses Event in Bremen begrüßen zu können! Am 11. und 12. Juni 2011 werden auf der Sportanlage des ATS Buntentor e.V. die neuen Meister im Damen-, Herren- und Junioren-Lacrosse gekürt. Dazu reisen 16 Teams aus ganz Deutschland nach Bremen. Die Spiele werden sich über beide Tage verteilen und finden parallel auf drei Spielfeldern statt. Der Sonntagnachmittag bietet mit den Finalspielen und der anschließenden Siegerehrung den Höhepunkt der Meisterschaft. Im Jahr 2010 konnten die Münchener Teams die Meisterpokale im Damen- und Herren-Bereich mit nach Hause nehmen. Beim Nachwuchs hatte der HTHC Hamburg das beste Jugendprogramm. Wir sind sehr gespannt, wer dieses Jahr die Titel erkämpfen wird!

Rahmenprogramm
Neben den spannenden Lacrossespielen bieten wir euch einige Aktionen rund um den Sport. Für alle Neulinge und Neugierige wird es einen Infostand geben, an dem ihr euch rund um das Thema Lacrosse informieren und natürlich auch selbst zum Schläger greifen könnt.

Seid ihr dabei?
Wir würden uns freuen, euch als Zuschauer begrüßen zu können und euch mit unserem Lacrosse-Fieber anzustecken. Ihr bekommt die einmalige Chance, direkt bei uns auf der Anlage die besten Lacrosseteams Deutschlands in Aktion zu erleben.
Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über eure Kontaktaufnahme, gerne auch in Bezug auf Sponsorideen, unter info(at)bremen-lacrosse.de

Eure Snappenlikker & Likkedeeler

P.S. Ihr habt Lust Lacrosse mal auszuprobieren? Nehmt einfach Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns über jeden Interessenten.

Wechsel an der Abteilungsspitze

Donnerstag, 01. Juli 2010

Über die letzten 5 Jahre hat sich Maike ‘Dori’ Conrads mit ganzem Herzen um das Gedeihen der Lacrosse-Abteilung des ATS Buntentor gekümmert. Dafür hat sie etliche freie Stunden geopfert und die Hochs und Tiefs der Mannschaften hautnah miterlebt.

Nach der erfolgreichen Umstrukturierung der beiden Bremer Lacrosse-Teams zieht sich Dori nun von der Abteilungsleitung zurück, um sich wieder mehr auf den spielerischen Aspekt des Lacrosse zu konzentrieren.
Wir danken ihr herzlich für die geleistete Arbeit für unsere Sportart, nicht nur bei uns in der Abteilung und im Verein, sondern auch in der NDLL/BLN und dem DLaxV.

Doris Nachfolge tritt Lutz Haumann an. Wir beglückwünschen ihn zu seiner Wahl und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Sticks up!

Die Teammanager der Snappenlikker und Likkedeeler


Do NOT follow this link or you will be banned from the site!