Snappenlikker

Weserkurier am 21.04.2010

Anbei findet Ihr den kürzlich im Weserkurier erschienen Artikel über unseren Heimspieltag am 18.04.2010. Ein herzlicher Dank geht wie immer an Liane Janz, die für das Ressort Lacrosse zuständig ist.

Halbzeitanalyse fruchtet: Kiel noch 10:8 geschlagen

Von Liane Janz
Buntentor. Selten haben Sieg und Niederlage für die Lacrosse-Damen des ATS Buntentor so dicht beieinander gelegen wie am vergangenen Wochenende. Zunächst schickten sie den LC Kiel mit 10:8 (3:6) vom Platz. Direkt danach unterlagen sie dem Favoriten Bielefeld Hawks 5:13 (3:8).

‚Das Spiel gegen Kiel war auch das, was wir unbedingt gewinnen wollten‘, sagte Spielertrainerin Mathilde Quaas. Die Probleme, die zum 3:6-Rückstand der ersten Halbzeit führten, wurden in der Pause analysiert – und beseitigt. ‚Wir kamen zu dem Ergebnis, dass wir die zwei gegnerischen Schlüsselspielerinnen stärker unter Druck setzen und im Mittelfeld enger decken müssen‘, fasste Quaas zusammen.

Zehn Minuten vor Schluss lagen die Bremerinnen zwar noch 7:8 hinten. Doch nachdem Katharina Dierks einen Freischuss zum Ausgleich verwandelte, trat Quaas? Team selbstbewusster auf, war stärker in der Balleroberung und holte noch zwei weitere Tore heraus. Verteidigerin Janna Fischer hatte großen Anteil daran, dass Kiel in dieser Phase ohne Tor blieb.

In die zweite Partie gingen die Gastgeberinnen ohne große Erwartungen. ‚Bielefeld spielt nicht umsonst in der Tabelle vorn mit. Wir hätten nicht gedacht, dass wir die Chance bekämen, auch nur ein Tor zu schießen‘, sagte Quaas. Dennoch gelang den Frauen das kleine Wunder: Als der ATS zur Halbzeitpause ’nur‘ 3:8 hinten lag, fanden die Bremerinnen zur Stärke aus dem ersten Spiel zurück und konnten sogar auf 4:8 verkürzen. Schließlich zeigte sich aber die Klasse der Bielefelderinnen und die Müdigkeit der Bremerinnen – die Gäste zogen mit fünf weiteren Toren davon.

Zur wichtigsten Spielerin des Tages wählten die Bremerinnen Abwehrchefin Katharina Dierks, die auf dieser Position auch die Trainingseinheiten leitet.

ATS Buntentor gegen LC Kiel: Aleff – Botthof, Breuer, Conrads, Dierks (2), Fischer, Green (1), Häcker, Jungk (2), Koschorreck (3), Marjanovic, Moritz, Petzold, Pfeffer, Preibusch, Quaas (2), Slembeck

ATS Buntentor gegen Bielefeld Hawks: Aleff – Botthof, Breuer, Böhme, Conrads (1), Dierks (1), Fischer, Green, Häcker, Janz, Jungk (1), Koschorreck (1), Moritz, Petzold, Pfeffer, Preibusch, Quaas (1), Schrader, Slembeck