Snappenlikker

Erstes Heimspiel der Rückrunde von Erfolg gekrönt

Am Sonntag empfingen die Snappenlikker den Tabellenführer aus Hannover. Die Bremer Damen hatten sich das Ziel gesetzt, einen Sieg einzufahren, denn in der Hinrunde mussten sie sich lediglich den Hannoveranerinnen geschlagen geben. In der Hinrunde feierten Laura Klein und Nadine Milkau ihr Ligadebüt – in der Rückrunde hieß es für Henriette Drenger, Laura Schönwälder und Pia Teichert ‚Ab ins Ligaleben‘.

Unterstützt durch verhältnismäßig viele und laute Fans – besonders zu erwähnen sind hier die Likkedeeler (Bremer Herren Lacrosse-Team) – freuten sich die Snappenlikker in der 4. Minute über ihr erstes Tor. Allerdings folgte der Ausgleich in der 6. Minute durch ein Eigentor aufgrund eines unglücklichen Rückpasses an die Bremer Torfrau Rebecca Aleff.

Bis zur 20. Minute konnten die Gastgeber noch drei Treffer erzielen. Das Polster wurde jedoch durch zwei Gegentore geschmälert. Bis zur Halbzeitpause konnten die Snappenlikker sich ein 6:3 erkämpfen.

In der zweiten Halbzeit kam Maren Bammann als Torfrau auf das Spielfeld. Die Bremer Damen erzielten einen Treffer, der allerdings von fünf Gegentreffern in Folge plötzlich zum Rückstand der Gastgeber führte. Dieses war einem unglaublich schnellen und präzisen Spiel der Hannoveranerinnen zuzuschreiben. Doch die Snappenlikker ließen sich nicht unterkriegen.

In der 54. und 55. Minute konnten Annette Backer und Maike Conrads durch ihre Tore die Bremer Damen wieder zur Führung verhelfen. In der 59. Minute konnten die Snappenlikker ihren Ärger aus der 6. Minute ausgleichen, denn die Gegner hatten einen ähnlichen ‚Ausrutscher‘ verursacht. Dieses führte dazu, dass Lara Moritz eine Free Position erhielt und auf das freie Tor schiessen konnte. Zwei Sekunden vor Abpfiff erzielten die Gäste ein Tor und dieses unglaublich spannende und ausgeglichene Spiel endete 10:9 für die Snappenlikker.

Das gesamte Bremer Team hat eine unglaubliche Leistung gezeigt, sei es über die starken Torfrauen, die Defense, das super Mittelfeld und schließlich die erfahrenen Attack-Spielerinnen. Am 3.5. steht das nächste Heimspiel gegen Hamburg an. Hier könnten sich die Snappenlikker die Tabellenführung erspielen.

Spielerinnen (Tore): Rebecca Aleff, Maren Bammann – Annette Backer (2), Theresa Bombosch, Franziska Botthof, Maike Conrads (5), Henriette Drenger, Jennifer Earp, Chantale Fischer (1), Laila Göbbert,Laura Klein, Rebecca Korhammer, Nadine Milkau, Lara Moritz (2), Hannah Oyss, Susanne Pfeffer, Charlotte Schneider, Laura Schönwälder, Pia Teichert

Weitere Fotos vom Spieltag