Snappenlikker

Bremer Lacrosserinnen unterliegen Hamburg A

Am vergangenen Sonntag verloren die Bremer Damen auswärts gegen die erste Mannschaft der HTHC Hamburg Warriors.

Zum zweiten Spiel der Saison tragen die Snappenlikker mit 15 Spielerinnen an. Darunter befanden sich erneut zwei Neulinge, die ihr Ligadebüt in Hamburg feiern konnten. Verletzungsbedingt mussten leider starke Spielerinnen aussetzen.

Hamburg startete wie erwartet direkt nach Anpfiff durch. Auf das erste Hamburger Tor in der 2. Minute konnten die Snappenlikker direkt eine Minute später einen Ausgleich erzielen. Durch großartige Team- und Einzelleistung der Hamburgerinnen konnten die Bremerinnen trotz gut koordinierter Abwehr bis zum Ende der ersten Halbzeit acht weitere Gegentore nicht verhindern. Immer wieder gelang es ihnen aber, den Ball in die Offence zu bringen, so dass zum Zwischenstand der zweiten Halbzeit 9:2 stand.
In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit erzielten die Warriors weitere 5 Tore. Die restlichen 20 Minuten kämpften sich die Snappenlikker zurück ins Spiel und konnten mit ihrer Defense und Interceptions des Mittelfelds bis auf zwei weitere Gegentore die Angriffe der Hamburger erfolgreich abwehren. Auch die Offense kam zu diesem Zeitpunkt zu weiteren Torschüssen, so dass sie kurz vor Ende noch ein Tor erzielen konnten.

Für die Bremer Aufsteiger aus der zweiten Liga war das Spiel trotz deutlicher Niederlage und einem Endstand von 16:3 ein zufriedenstellendes faires Spiel, das auch durch die sehr gute hannoveranische Schiedsrichterleistung ermöglicht wurde.

Spielerinnen (Tore): Bammann – Backer (2), Beckmann, Botthof, Deponte, Drenger, Flor, Göbbert, Igbekele (1), Klein, Koschorreck, Korhammer, Moritz, Oyss, Pfeffer