Snappenlikker

Bremer Snappenlikker unterliegen HTHC Hamburg Warriors mit 9:18

Snappenlikker-Hamburg 12.04 (46)Bei schönstem Sonnenschein empfingen die Bremer Damen am vergangenen Sonntag die A-Mannschaft aus Hamburg.

Das Spiel startete gleich zu Beginn mit einem Bremer Treffer. Doch die Hamburger ließen sich nicht locken und legten sofort fünf Tore nach. Nach diesen Rückschlägen gelang es der Bremer Offense das Spiel in ihre Hand zu nehmen und sie erzielten in einem hervorragenden Zusammenspiel drei Tore. Zur Halbzeit führte Hamburg mit 11:6. Die Snappenlikker wurden in der Halbzeitpause durch motivierende Worte des Trainers Andreas Kuschel gestärkt.
Nach Wiederanpfiff kämpfte Bremen weiter um jeden Draw und konnte sich bis zum Ende des Spiels, besonders im Mittelfeld und in der Defense, zunehmend behaupten. Hamburg hatte es immer schwerer Angriffe zu spielen und somit Tore zu erzielen. In der Bremer Offense tat sich Chantale Miesner hervor. Sie erwirkte insgesamt fünf Tore und bereitete eines vor.

Die Snappenlikker sind durchweg mit ihrer Leistung zufrieden, da sie sich im Gegensatz zum Hinspiel (3:16) deutlich verbesserten. Außerdem jubelten die Snappenlikker über den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga Nord, welcher sich an diesem Wochenende bestätigte.

Spielerinnen: Aleff, Backer, Dierks (1), Drenger, Flor, Göbbert, Holthausen, Igbekele, Klein, Korhammer, Miesner (5), Milkau, Moritz (3), Otubusin, Pfeffer, Schönwälder, Teichert