Snappenlikker

Weser Kurier am 11.05.09

Buntentor erfüllt die Erwartungen

Buntentor. Gleich zwei Mal mussten die Lacrosse-Bundesliga-Damen des ATS Buntentor am Sonnabend ins Nordderby. Mit einem deutlichen 12:0-Sieg gegen die Hamburg Warriors B und einer 5:15-Niederlage gegen die Hamburg Warriors A verließen sie am Ende den Platz.

Trainerin Mathilde Quaas rechnete sich bereits vor beiden Partien aus, dass es gegen die B-Mannschaft leichter werden würde. „Gegen das Team haben wir in der Hinrunde schon gewonnen, wenn auch nicht ganz so deutlich“, so Quaas. Insgesamt waren die Bremerinnen die dominierende Mannschaft und drängten ihre Gegnerinnen fast das gesamte Spiel über in deren Hälfte. „Wir haben die Erwartungen voll erfüllt und konnten viel von dem umsetzen, was wir im Training geübt hatten“, sagte Quaas. Besonders freuten sie die Tore von Julia Böhme und Katrin Hirschmann, die beide ihr erstes Spiel für die Mannschaft bestritten.

Hoch motiviert und gut gelaunt gingen die Bremerinnen dann in die zweite Partie gegen den erwartet schwereren Gegner. Trotz der Niederlage zeigte sich Quaas auch hier zufrieden: „5:15 ist für uns eine gute Tordifferenz. Wir haben uns nicht einfach platt machen lassen.“ Außerdem sei es für ihr Team das zweite Spiel an einem Tag gewesen, während die Gegnerinnen aus Hamburg noch frisch waren. Die Niederlage hätte also auch deutlich höher ausfallen können. „An solchen Spielen können wir nur wachsen“, sagte sie. Schließlich hätte sich ihr Team in der Rückrunde in jedem Spiel verbessert. Beste Bremer Torschützin war Mathilde Quaas mit fünf Treffern.

ATS Buntentor: Chantale Fischer, Rebecca Aleff, Julia Böhme, Sonja Breuer, Katharina Dierks, Marie-Theres Dopp, Janna Fischer, Julia Hajek, Katrin Hirschmann, Mia Marjanovic, Susanne Petra Pfeffer, Katharina Preibusch, Mathilde Quaas, Lena Röhder, Giannina Schäfer, Judith Schneider, Inga Schrader.